Haushalt 2021: Ausweitung der Verkehrskontrollen

Im Rahmen unseres Projekts „Zukunft Gilching“ haben wir viele dutzende Male die Bitte zugespielt bekommen, dass die Gemeinde doch den fließenden und ruhenden Verkehr intensiver kontrollieren möge. Wildes Parken sowie zu schnelle Autos sind schon länger ein Problem in Gilching und gefährden oftmals die schwächeren Verkehrsteilnehmer. Da die Gemeinde die Verkehrskontrollen nicht selbst durchführt, sondern den „Zweckverband Kommunales Dienstleistungszentrum Oberland“ mit dieser Aufgabe betraut, haben wir in den Haushaltsberatungen den Antrag eingebracht, dass in Zukunft nicht nur 80.000 Euro, sondern 100.000 Euro für die Kommunale Verkehrsüberwachung zur Verfügung gestellt werden. Da in den Vorjahren nahezu exakt der Betrag durch Buß- und Verwarngelder eingespielt wurde, der für die Verkehrsüberwachung zur Verfügung gestellt wurde, steigen die Ausgaben für die Gemeinde de facto nicht an. Auf der anderen Seite „zockt die Gemeinde“ auch niemanden ab, „um den Haushalt zu sanieren“ (was von dem ein oder anderen gerne aufgeführt wird). Ganz im Gegenteil: Wir sorgend dafür, dass die schwächeren Verkehrsteilnehmer geschützt werden und die Kontrollen im besten Fall dazu führen, dass sich immer mehr Verkehrsteilnehmer an die Regeln halten. Wir bedanken uns bei der Mehrheit des Gemeinderats für die Unterstützung zu diesem Antrag und hoffen, dass diese Maßnahme bereits in den kommenden Monaten Erfolg zeigt.

Zurück

Einen Kommentar schreiben
Bitte addieren Sie 1 und 4.
2021 SPD Gilching