Mit einer Initiative „Sanierungstreff – Mit Wärme zu mehr Wert“ möchte der Landkreis Starnberg in Sachen Klimaschutz ein neues Kapitel aufschlagen, denn ein Großteil der von uns verbrauchten Energie wird heute immer noch über nicht ausreichend gedämmte bzw. sanierte Eigenheime verbraucht.

Doch welche Sanierungen machen Sinn? Wo fängt man an? Und wie sind die Erfahrungswerte von bereits Sanierten Gebäuden?

Bei den Sanierungstreffs, die Ende Oktober an vier Orten im Landkreis starten,  können Sie alle interessierten Eigenheimbesitzer umfassend auf die energetische Sanierung ihres Hauses vorbereiten und auch die Aspekte des altersgerechten Wohnens in den Blick nehmen.

Das Angebot der Sanierungstreffs umfasst im drei- bis vierwöchigen Abstand eine Serie von Veranstaltungen über mehrere Monate. Durch den Erfahrungsaustausch, die Beratung und durch Besichtigungen sollen Hemmschwellen abgebaut und die Qualität von Sanierungen verbessert werden.

Die Auftaktveranstaltungen zu den Sanierungstreffs sind am:
– 21. Oktober in Starnberg, Ilse Kubaschewski-Haus, Hanfelder Str. 10, Beginn: 16:00 U
– 22. Oktober in Gauting, Regionalwerk Würmtal, Bahnhofsplatz 1, Beginn: 18:00 Uhr
– 23. Oktober in Herrsching, VHS-Gebäude, Kienbachstr. 3, Beginn: 16:00 Uhr
– 24. Oktober in Gilching, VHS-Gebäude, Landsberger Str. 17a, Beginn: 16:00 Uhr

Um eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung wird gebeten.
Alle wichtigen Informationen finden sie auch unter www.sanierungstreff.de.

Auf dieser Homepage finden Sie nicht nur den Anmeldebogen, sondern auch viele Informationen über die Förderung, Klimaschutzmanagement, Energieberatung und vieles mehr.

Text von: Andrea Reif (stellvertretende Vorsitzende SPD Gilching)

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.