Die Gilchinger SPD freut sich darüber, dass eine große Mehrheit der Bürgerinnen und Bürger (63,2%) den Bau eines Logistikzentrums der Firma ALDI Süd im Landschaftsschutz- und Wasserschutzgebiet abgelehnt hat.

Dieses Ergebnis ist ein deutliches Zeichen dafür, dass das parteiübergreifende Bündnis „Gilching bleibt fair“ (SPD, CSU, Grüne, ödp, BfG, Jusos, BUND) mit seiner sachlichen Argumentation gute Arbeit geleistet hat. Die für einen Bürgerentscheid hohe Wahlbeteiligung mit 53 Prozent zeigt, dass dieses Projekt für viele Diskussionen in der Bevölkerung gesorgt hat.

Dass die Befürworter des Projekts in keinem der Wahlbezirke auch nur annähernd eine Mehrheit erreichen konnten, zeigt, dass diese Entscheidung eindeutig und richtungsweisend ist.

Die Gilchinger SPD wünscht sich, dass der persönliche und politische Umgang zwischen Befürwortern und Kritikern des Projekts keine langfristigen Schäden zur Folge hat und man sich ohne Groll in die Augen schauen kann.

Dieses Projekt darf Gilching nicht spalten und sollte eher eine Motivation sein, auch in anderen Themengebieten wieder gemeinschaftlich zu guten Ergebnissen für Gilching zu kommen. Die einwandfreie Zusammenarbeit im Bündnis „Gilching bleibt fair“ zeigt, dass es sehr wohl möglich ist, parteiübergreifend für das Wohle Gilchings zu kämpfen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.