Vor über zwei Jahren haben der Jugendreferent Christian Winklmeier und die Vorsitzende des Jugendbeirats, Kerstin Königbauer, den Antrag an den Gemeinderat gestellt, südlich der bestehen den Kletterhalle eine neue und dauerhafte Skateranlage zu errichten. Viele Gilchinger Jugendliche freuen sich auf eine langfristige Unterkunft zum scootern und skaten, da klar ist, dass die bestehende Skateranlage im Rahmen der Glatzenbebauung beseitigt werden muss. Der beschlossene Standort bei der Kletterhalle sorgt dafür, dass das Sport- und Freizeitareal rund um die James-Krüss-Grundschule eine weitere Attraktion erhält. Wir hoffen, dass die Skateranlage im Laufe der nächsten beiden Jahre verwirklicht werden kann und setzen uns dafür ein, dass die Jugendlichen selbst ihre Wünsche und Anregungen bei der Planung einbringen können.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.