Einen interessanten Einblick haben einige Vorstandsmitglieder und Gemeinderäte der Gilchinger SPD gestern beim Unternehmensbesuch der Firma Ultratronik (http://www.ultratronik.de/) erhalten.

 

Die im Gewerbegebiet Süd angesiedelte Technologiefirma hat vor drei Jahren ihre bisher auf drei Standorte verteilten Abteilungen unter ein Dach gebracht und dabei ein Arbeitsklima geschaffen, das sehr an die Räumlichkeiten amerikanischer Internetunternehmen erinnert. Angenehme Gesprächsräumlichkeiten wechseln sich ab mit einem entspannten Cafe-Bereich und ruhigen „Denkbüros“.

 

Dass man sich noch nicht so ganz von der bisherigen Toplage der Hauptgeschäftsstelle am Ammersee trennen will, zeigen großflächige Panoramabilder des Ammersees und des Starnberger Sees. Wie langfristig das Unternehmen denkt, zeigt sich unter Anderem daran, dass ein großzügiger zweiter Gebäudeteil aktuell untervermietet wird und bei entsprechendem Wachstum in den nächsten Jahren von Ultratronik selbst genutzt werden kann.

 

Die mittlerweile über 100 Mitarbeiter arbeiten vor allem im Auftrag kleiner und mittelgroßer Firmen, die hauptsächlich die Verbindung zwischen einer sinnvollen Benutzeroberfläche und einer kundenorientieren Hardware wünscht. Die Endprodukte, die häufig die Gestalt von den bekannten Tablets oder größerer Smartphones annehmen, sieht man oft im medizinischen Bereich, zum Beispiel in der Berliner Charité oder im Gastronomiebereich.

 

Nach dem Rundgang durch die schönen Räumlichkeiten konnte uns der Geschäftsführer Alexander Sorg noch ein paar Anregungen und Wünsche an die kommunale Politik mitgeben, die wir gerne aufgreifen werden. Besten Dank, Herr Sorg, für den unkomplizierten und spannenden Einblick in Ihr Unternehmen und alles Gute für die Zukunft!

 

Text von: Christian Winklmeier (Vorsitzender SPD Gilching)

1 Kommentar
  1. Wauthier fritz
    Wauthier fritz sagte:

    Ich halte das für einen gelungenen start, die wichtigen akteure unserer gemeinde zusammen zu bringen. Entscheiden muss der gemeinderat. Aber so kann er besser entscheiden.
    Wauthier

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.