Hier eine Pressemitteilung des Jugendreferenten Christian Winklmeier zu einer möglichen Folgenutzung der Bücherei:

 

Als Gemeinderat und Jugendreferent der Gemeinde Gilching schlage ich vor, dass sich die Gemeinde Gilching in Zukunft darum bemühen soll, die Räumlichkeiten der bestehenden Bücherei für Jugendliche als weiteres Jugendhaus nutzbar zu machen.

 
Viele Gespräche mit Kindern und Jugendlichen in den letzten Monaten z.B. bei meinen Schulbesuchen in der Mittelschule und dem Christoph-Probst-Gymnasium und beim Jugenddialog im Rahmen des Bürgerdialogs Ortsmitte haben mir gezeigt, dass ein großer Wunsch danach besteht, Räumlichkeiten für Jugendliche in Zentrumsnähe zu errichten. Das bestehende Jugendhaus mit unserem hervorragend ausgebildeten sozialpädagogischen Personal in der Weßlinger Straße ist eine wichtige Einrichtung und wird das weiterhin sein. Da die Bücherei Mitte des Jahres 2016 in das neue Rathaus ziehen wird, gibt es die Möglichkeit, in einem überschaubaren Zeitraum ein solches neues Jugendzentrum zu errichten.

 
Als Vorteile der Bücherei sind anzusehen:

  • bestehende Räumlichkeiten, die wenige Umbaumaßnahmen verlangen (im Gegensatz zu einem Neubau)
  • Nähe zum Ortszentrum
  • Unmittelbarer Anschluss an einen bisher schon gut genutzten Sportplatz
  • Eventuell Benutzung der Rathaushalle im Winter
  • Überdachter Vorbau, der vor allem im Sommer auch als Aufenthaltsbereich genutzt werden kann
  • Wenige Minuten bis zur S-Bahn und damit auch erreichbar für Freunde, die nicht in Gilching wohnen
  • Unmittelbare Nähe zur Mittelschule und zur von vielen Sportlern genutzten Rathaushalle und damit Anziehungspunkt für diese Kinder und Jugendlichen

 
Wichtig wird es sein, in den Detailplanungen zu Konzept und Einrichtung neben dem fachlichen Rat des Bauamts und des sozialpädagogischen Personals vor allem auch die Ideen, Anregungen und Wünsche der Kinder und Jugendlichen aufzunehmen. Nur wenn es gelingt, die Vorstellungen der Jugendlichen aufzugreifen und umzusetzen, wird diese Räumlichkeit eine tolle Location für alle Jugendlichen, die sich in ihrer Freizeit nicht nur fest in Sportvereinen oder Musikschulen binden wollen.

 
Die Beispiele des JUZ in Gauting und des Nepomuk in Starnberg zeigen, dass Jugendhäuser keine Einrichtung vergangener Jahrzehnte sind, sondern sehr gut von Jugendlichen genutzt werden. Gilching hat jetzt die Möglichkeit, nicht nur im Bereich Kinder- und Mittagsbetreuung eine führende Position im Landkreis Starnberg einzunehmen, sondern mit seinem hervorragenden sozialpädagogischen Personal eine weitere Jugendeinrichtung zu errichten und damit auch in diesem Bereich zu z.B. Starnberg und Gauting aufzuschließen.

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.