Traditionell am ersten Nach-Wiesn-Wochenende machten sich einige Unterstützer der Gilchinger SPD auf zur Wanderung unter der Anleitung von Franz Lorscheider, der uns auch in diesem Jahr ein spannendes Programm ausarbeitete. Im Gegensatz zu den vergangenen Jahren war uns das Wetter nur wenig gewogen, was aber dank guter Kleidung und warmem Kaffee kein Problem darstellte.

Nach einer frühen Abfahrt ging‘s ab ins Bergbaumuseum Peißenberg, in dem uns der ehemalige Bürgermeister und jetzige Museumsführer Hermann Schnitzer einen tollen Einblick in die Arbeits- und Lebensweise der Bergmänner gab und eine Menge Geschichten zur damaligen Zeit zu erzählen hatte. Beeindruckend war neben den vielen Reliquien der damaligen Zeit vor allem auch die Fahrt in den Stollen, die uns verdeutlichte, dass kleingewachsene Männer hinsichtlich einer schonenden Rückenhaltung wohl gewisse Vorteile hatten.

Nach diesen tollen Eindrücken ging es weiter in die schmuckwolle Barockkirche zu Rottenbuch. Bei einer weiteren Führung wurde uns einiges über die Entstehung der Kirche und das Leben des Augustinus vorgetragen.

Nach einem feinen Mittagessen in Steingaden begann dann der sportliche Teil der Reise. Bei weiterhin anhaltendem Nebel führte uns Käpt‘n Lorscheider um den idyllischen Hopfensee. Am Ziel angekommen, wurde der Ausflug vor der Heimfahrt mit einer wärmenden Tasse Kaffee abgeschlossen.

Einmal mehr herzlichen Dank an unseren Wanderführer Franz Lorscheider für diesen tollen Ausflug!

 

WP_20151010_10_29_36_Pro

WP_20151010_09_39_51_Pro

WP_20151010_10_08_39_Pro

 

WP_20151010_10_34_19_Pro

WP_20151010_09_17_20_Pro

WP_20151010_10_29_44_Pro

WP_20151010_11_55_04_Pro

 

 

0 Kommentare

Hinterlasse ein Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.